Online Buchführung: Die digitale „(R)Evolution“ der Steuerberatung

Online Buchhaltung – Was ist das?

Unter dem Begriff Online-Buchhaltung versteht man die Buchführung mittels digitaler Belege. Während bisher und nach wie vor viele Unternehmen ihre Belege drucken, kopieren und per Post an ihren steuerlichen Berater verschicken sind moderne Unternehmen einen entscheidenden Schritt weiter. Belege, wie zum Beispiel Rechnungen werden nicht mehr in Papierform vorgehalten, sondern als digitaler Beleg, zum Beispiel als PDF Datei. Ihr Belegmanagement (Ablage) wird übersichtlicher, effizienter und günstiger, in dem die Belege in digitaler Form vorgehalten werden. Bezeichnet dies als digitales Managementsystem, kurz DMS. Bestehen ein solches digitales Managementsystem im Rahmen unserer online Buchhaltung kostenlos zur Verfügung. Mit diesem Digital Managementsystem haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Belege.

Ist die online-Buchführung sicher?

Unser Dienstleistungspartner verfügt über eines der größten Rechenzentren Europas. Sichere Datenübermittlung und Speicherung wird somit gewährleistet. Die Datenübermittlung und der Zugriff auf Ihre Belege wird durch einen (kostenlosen) USB Sicherheitsstick (The Cure Card) sichergestellt.

Was kostet mich die online-Buchhaltung?

Die online-Buchführung ist nicht teurer als die gewöhnliche Buchführung, bei welcher die Belege in Papierform bestehen. Die Gebühren richten sich primär nach dem Umfang der anzufertigenden Buchungen und den Umsätzen Ihres Unternehmens. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wie funktioniert die Online-Buchhaltung?

Für die Erstellung ihrer Onlinebuchhaltung sind lediglich 2 Schritte erforderlich.

  1. Digitalisierung der Belege

Viele Belege stehen Ihnen bereits in digitaler Form zur Verfügung, z.B. Eingangsrechnungen, die Ihnen als E-Mail-Anhang übermittelt wurden. Ihre eigenen Ausgangsrechnungen lassen sich in aller Regel direkt aus Ihrer Rechnungssoftware heraus digitalisieren z.B. als pdf.  (Eine Software zur Erstellung von Rechnungen können wir Ihnen gegen ein geringe moantliche Gebühr von derzeit 5,00 € monatlich bereitstellen). Diese digitalisierten Belege (z.B. pdf oder tiff Dateien) müssen nicht weiter bearbeitet werden, sondern sind „sendebereit“.

Nur Belege, die Sie ausschließlich in Papierform besitzen, müssen Sie mit einem handelsüblichen Scanner digitalisieren (scannen). Es ist keine spezielle Hardware erforderlich.

  1. Senden der Belege

Die digitalen Belege übermitteln Sie uns in einem sicheren Online-Verfahren. Die hierfür erforderliche Hardware (Sicherheits-USB-Stick) und Software wird von uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Belege werden in Ihrem persönlichen Digitalen Management System archiviert und stehen Ihnen jederzeit und überall zur Verfügung. Sie benötigen ledigich den Sicherheits-USB-Stick und eine Standard-Internetverbindung.

Nachdem Sie die digitalisierten Belege in das Digitale Management System übertragen haben, werden diese von uns ordnungsgemäß verbucht. Ihre Buchführung ist damit erstellt und steht für Sie zur Auswertung (BWA) bereit.

Was sind meine Vorteile?

Sie erhalten dieselben Dienstleistungen wie bei einem „gewöhnlichen Steuerberater vor Ort“, dies jedoch wesentlich komfortabler und in der Regel günstiger. Sie  müssen uns keine Papierordner mehr bringen und behalten ihre Belege stets in Ihrem Besitz. Gleichzeitig haben Sie jederzeitigen online Zugriff auf Ihre digitalisierten Belege (DMS).

Wie kann ich den Steuerberater wechseln?

Den Wechsel von Ihrem bisherigen steuerlichen Berater vollziehen wir gerne für Sie. Dieser Wechsel ist einfach und unbürokratisch.

2017-02-07T13:27:08+00:00